Sportgala 2019

Preisträger 2019

Jörg Fester

Bei der neunten Frankfurter Sportgala ehrte Sportdezernent Markus Frank die besten Frankfurter Sportlerinnen und Sportler des Jahres mit dem begehrten Siegerbembel.

Rund 400 Gäste waren am 23. November 2019 in den Mainarcaden zu Gast und feierten im festlichen Rahmen mit vielseitigem Showprogramm die Frankfurter Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2019 in sieben Kategorien. Ausgezeichnet wurden Sportlerinnen und Sportler, die entweder für einen Frankfurter Verein starten oder in Frankfurt leben.

„Mit der Frankfurter Sportgala klingt das Sportjahr auf eine besondere Weise aus,“ sagte Stadtrat Markus Frank am Samstagabend. „Ich freue mich darüber, dass sich die Frankfurter Sportfamilie hier noch einmal trifft und wir gemeinsam unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler feiern können. Sie stehen stellvertretend für die zahlreichen Athletinnen und Athleten, die das Bild der Sportstadt Frankfurt in der Welt prägen.“

Übersicht über die Preisträgerinnen und Preisträger:

Sportlerin des Jahres:
Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier e.V.) – Leichtathletik
Erfolge 2019: 3. Platz Weltmeisterschaft (3.000m-Hindernis), Weltrekord (2.000m-Hindernis)

Sportler des Jahres:
Leon Bunn (Spirit Frankfurt/Team Sauerland) – Halbschwergewichts-Boxen
Erfolge: seit Mai 2019 IBF International Champion, in 15 Profi-Kämpfen ungeschlagen

Mannschaft des Jahres:
SC Frankfurt 1880 e.V. – Rugby
Erfolge 2019: Deutsche Meisterschaft in den Altersklassen U12-U18; Deutsche Meisterschaft (Herren)

Nachwuchssportlerin des Jahres:
Leonie Schwenzner (Frankfurter Roll- und Eissportclub e.V.) – Eiskunstlauf
Erfolge: Berufung in das Ensemble Holiday on Ice 2020, 5. Platz Deutsche Meisterschaft Nachwuchs 2018, 5. Platz Challenge Cup Den Haag 2018, Siegerin Hessenpokal 2017

Nachwuchssportler des Jahres:
Jonáš Forejtek (Eintracht Frankfurt e.V.) – Tennis
Erfolge 2019: 2. Platz ITF Weltrangliste Junioren, Sieger US Open im Junioren-Einzel, Sieger Grand Slam Turniere Wimbledon und Australian Open im U18-Doppel, U18-Europameister

Behindertensportler des Jahres:
Tim Schaffrinna (Deutscher Alpenverein Sektion Frankfurt am Main e.V. ) – Paraclimbing
Erfolge 2019: Berufung ins Paraclimbing Team Germany, 8. Platz Para-Weltmeisterschaft Frankreich

Trainer des Jahres:
David Corell (Hessischer Leichtathletikverband e.V.) – Leichtathletik
Erfolge 2019: Trainer von Kevin Kranz, Deutscher Meister 60m, und Michael Pohl, Deutscher Meister 100m, Trainer von Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer, U20-Bundestrainer Männer

Neben Stadtrat Markus Frank haben verschiedene Preispatinnen und Preispaten aus Sport und Wirtschaft die begehrten Doppelhenkel-Bembel übergeben. So freute sich Leonie Schwenzner ganz besonders, den Preis als Frankfurter Nachwuchssportlerin des Jahres aus den Händen von Eislauflegende Marika Kilius zu erhalten. Und der Boxer Leon Bunn nahm seine Auszeichnung zum Frankfurter Sportler des Jahres von der Frankfurter Moderatorin und Schauspielerin Sonya Kraus entgegen. Die neue Frankfurter Sportlerin des Jahres Gesa Felicitas Krause konnte wegen eines Trainings in Kenia selbst nicht anwesend sein. Stellvertretend nahm Katharina Steinruck den Preis entgegen, die selbst erst vor wenigen Wochen beim Mainova Frankfurt Marathon mit einer neuen persönlichen Bestzeit (2:27:26 h) ihr Comeback nach einer Verletzungspause gefeiert und sich damit für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 qualifiziert hat.

Am Abend der Frankfurter Sportgala empfingen zudem der Polizeisportverein Grün-Weiß Frankfurt e.V., der SV 1919 Niederursel e.V. und die Ruderverbindung Rheno Franconia e.V. die Silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten zum jeweils 100-jährigen Vereinsbestehen für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken aus den Händen von Stadtrat Markus Frank. Moderiert wurde die Frankfurter Sportgala von Sportkommentator Florian Nass. Die Band Waterproof begleitete den Abend musikalisch und sorgte bei der abschließenden After-Show-Party für beste Stimmung bis in die Nacht hinein.

Pressefotos vorab, vollständige Bildergalerie folgt:

Raman-Photos © Sportamt Frankfurt am Main.